08.02.2024
1 Foto

Polizei wünscht friedliche Karnevalstage

Heute beginnt der Straßenkarneval auch in unserer Region. Die Polizei Aachen wird mit vielen Einsatzkräften für die Sicherheit in der StädteRegion sorgen.

Die Tage zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch zählen zu den arbeitsintensivsten Tagen des Jahres.

Im vergangenen Jahr sind die Kollegen in dieser Zeit zu insgesamt 1.650 Einsätzen gerufen worden, über 280-mal waren es Einsätze mit Karnevalsbezug. Meistens geht es bei diesen Einsätzen um Sachbeschädigungen, Randale, Schlägereien, Körperverletzungen und Ruhestörungen. Wenn die Beteiligten betrunken sind, erschwert das die Arbeit der Polizei zusätzlich.

Wie auch in den vergangenen Jahren werden wir zahlreiche Alkoholkontrollen an wechselnden Orten durchführen. Im vergangenen Jahr mussten vier Fahrer ihre Führerscheine abgeben (zwei wegen Alkohol am Steuer).

Die Polizei Aachen wünscht allen Jecken in der StädteRegion Aachen fröhliche und friedliche Karnevalstage: „Und denken Sie bitte daran: Wenn Sie beim Schunkeln und Feiern Alkohol trinken möchten, dann lassen Sie Ihren Wagen stehen. In diesem Sinne: Ein dreifaches ‚Alaaf‘!“

Redaktion